Systemische Therapie & Beratung, Mediation

Praxis für Systemische Therapie, Beratung & Mediation

Warum systemisch?

Warum systemisch?

Systemische Therapie und Beratung erschließt neue Sichtweisen und bietet individuelle Unterstützung und Begleitung. Achtung, Respekt und Wertschätzung gegenüber Per­sonen und Systemen zeichnen die systemische Grundhaltung aus. Systemisch bedeutet, den einzelnen Menschen, seine Probleme oder Symptome nicht isoliert von seiner Umwelt, sondern immer im Zusammenhang mit seinen Beziehungen zu anderen Menschen zu sehen. Gegebenenfalls können andere Per­sonen (etwa Familienmitglieder) in den Therapie- bzw. Beratungsprozess einbezogen werden.

Systemische Therapeuten schauen auf das, was zwischen den Menschen geschieht, wie sie miteinander umgehen, wer wann auf wen reagiert und wie Beziehungen gestaltet werden. Es wird weniger Zeit mit der Erforschung des Problems verbracht, als vielmehr mit der Entwicklung neuer Kommunikationsmuster und alternativer Handlungsweisen.

Der systemische Blick fokussiert die Fähigkeiten der Menschen, nicht ihre Schwächen. Zur Problembewältigung wird der Blick auf die Dinge gelenkt, die funktionieren. Aufgabe des Therapeuten ist hier, diese Fähigkeiten und Ressourcen sichtbar zu machen, sie zur Bearbeitung der aktuellen Anliegen zu nutzen und dem Klienten so zu helfen, wieder Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten zu bekommen.Systemische Therapie und Beratung ist kurzzeittherapeutisch, lösungs- und ressourcenorientiert. Sie folgt dem Prinzip: So lange, wie nötig. So kurz, wie möglich.

Systemische Therapie ist wissenschaftlich anerkannt, effizient und von nachgewiesener Wirksamkeit.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...